Werkrealschule >> Aktuelle Berichte

Bitte CODE eingeben:

3fd147

Benutzernamen

Passwort

Abschlussprüfung im Fach Technik

Zehntklässler absolvieren erste Abschlussprüfung im Fach Technik nach neuem Bildungsplan

Die gute Nachricht lautet, dass alle Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen der Werkrealschule die Prüfung bestanden haben.

Es begann eigentlich bereits vor zwei Schuljahren. Nach den Informationen durch das Schulamt war uns im Fachbereich klar, was da auf uns und die Schüler zukommen wird. Also planten und probierten wir, welche Möglichkeiten wir hatten, um die Vorgaben umzusetzen. Eine damalige zehnte Klasse war für uns natürlich mit Absprache die Versuchsklasse. Wir konnten die Vorgaben ausprobieren und unsere Schüler machten hervorragend mit und gaben uns auch wertvolle Tipps.

Bild:Abschlussprüfung Technik

So vorbereitet, konnten wir im aktuellen Schuljahr in den ersten Prüfungsjahrgang gehen. Wir haben mit Herrn Werner Keil einen echten Spezialisten an der Schule, der die Thematik rund um Arduino, Programmiersprache, Aufgabenstellungen usw. mit den Schülern umzusetzen wusste.

Im Zweierteam konnten wir die überschaubare Technikgruppe anleiten. Jeder Schüler erhielt dazu zusätzlich einen zweiten Arduino Mikrocontroller mit Bauteilen für zu Hause. Hier konnten sie dann unsere Übungen fortführen. Über eine eigens dafür eingerichtete Homepage erhielten die Schüler permanent Support und konnten Aufgaben mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bearbeiten. Das sollte festigen und routinieren.

Manche Schüler kamen schon an ihre Grenzen und es gab auch einige Gespräche. Letztlich waren dann aber auch alle auf die Prüfung vorbereitet.

Die Aufgabenstellung für den Praxisteil (Programm und Umsetzung) wurde dazu von uns im Haus erstellt. Dazu dachten wir uns eine alltäglich Situation aus, die mit einem Mikrocontroller gelöst werden sollte. Anschließend an diesen Prüfungsteil musste jeder Schüler in ein Prüfungsgespräch, in dem das Fachwissen aus der praktischen Prüfung und noch ein wenig darüber hinaus abgefragt wurde.
Am Folgetermin musste die gelöste Aufgabe in eine konstruktive Lösung umgesetzt werden. Eine nicht ganz einfache Aufgabe. Dazu sollte eine Materialliste und eine Beschreibung der Lösung mitgeliefert werden. Für diese beiden Prüfungsteile standen insgesamt 9 Schulstunden zur Verfügung. Wir haben das in 8 Schulstunden geschafft.

Bild:Abschlussprüfung Technik

Schließlich mussten die Schüler noch eine 90-minütige schriftliche Prüfung des Ministeriums schreiben, in der die Bildungsplaninhalte ab Klasse 7 abgefragt wurden. Auch diese Aufgabe konnten die Schüler meistern. Aus allen schriftlichen Prüfungsteilen konnte die Schule einen Teil Streichen, die Schüler durften ebenso einen Teil unbearbeitet lassen. Lernen mussten sie aber alle Bereiche, da nicht klar war, was gefragt wurde.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Fach Technik durch die Prüfung enorm aufgewertet wurde. Da bereits ab Klasse 7 Inhalte prüfungsrelevant sind, beschloss die Schule mit den Fachbereichen Technik und AES, dass unsere Schüler bereits nach Klasse 6 wählen, welches Wahlpflichtfach für weitere 4 Jahre belegt werden soll. Das wird in den staatlichen Schulen ebenso gehandhabt.

Wir freuen uns mit den Zehnern, dass sie ihren Werkrealschulabschluss im Fach Technik gemeistert haben.
Unsere Bilder zeigen die Zehner in der Lern- und Vorbereitungsphase zur Prüfung.

© 2021, Bildungszentrum Bodensee-Schule St. Martin Freie Katholische Grund- und Werkrealschule und Freies Katholisches Berufliches Gymnasium
Zeisigweg 1 | 88045 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 9216 0 | Fax.: +49 7541 9216 39 | mail@bodensee-schule.de

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr



design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8ix -2020